09131. 60 15 16

Zahnersatz - Kronen und Brücken

ZahnersatzFehlen ein oder mehrere Zähne, oder ist ein Zahn substanziell stark geschwächt wird Zahnersatz benötigt. In der Zahnmedizin unterteilt man prinzipiell in festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz.

Festsitzender Zahnersatz

Zu der Kategorie "festsitzender Zahnersatz" zählen Teilkronen, Kronen und Brücken. Diese werden auf den präparierten Zahn zementiert oder auf ein, vom Chirurgen eingesetztes, Implantat geschraubt.

Wurzelbehandelte Zähne

Es ist ratsam wurzelbehandelte Zähne zu überkronen, da diese meist stark geschwächt sind und zum Bruch neigen. Würde es zu einer Längsfraktur kommen, so muss der Zahn entfernt werden. Deshalb sollte der Zahn mit einer Krone, die wie eine Hülse über den beschliffenen Zahn gesetzt wird, geschützt werden und rundherum gefasst sein.

Vorteile

Kronen und Brücken können außerdem eine verbesserte Zahnästhetik bewirken. Der Zahntechniker kann mit individuell angepasster Form und Farbgestaltung, Zahnkronen herstellen, die nur sehr schwer vom natürlichen Zahn zu unterscheiden sind. Auch können geringfügige Fehlstellungen der Zähne durch eine Überkronung ausgeglichen werden.

Behandlungsdauer

Im Rahmen von zwei bis drei Terminen in Ihrer Zahnarztpraxis Erlangen kann ein hochwertiger Zahnersatz angefertigt werden, der ein oder mehrere Zähne ersetzen kann. Somit ist ein fest im Gebiss eingebrachter Zahnersatz vorhanden, der die Sprach- und Kaufunktion, als auch die Ästhetik verbessern bzw. wiederherstellen kann. Außerdem schützt eine Brücke, vor Zahnbewegung und -kippungen in Richtung Zahnlücke, oder davor, dass der antagonistische (gegnüberliegende) Zahn herauswächst (elongiert). Somit können kaufunktionelle und Kiefergelenksprobleme verhindert werden.

Zahntechnik

Die Zahnarztpraxis Erlangen arbeitet ausschließlich mit deutschen Meisterlaboren zusammen. Der Zahntechniker ist stets verfügbar und kommt zur Farb- und Formbestimmung vorab in die Zahnarztpraxis. Der Zahnarzt kann in Absprache mit dem Patienten und seinen individuellen Wünschen aus verschiedenen Materialien wählen, aus denen der Zahnersatz hergestellt werden soll.

Heute werden meist zahnfarbene Kronen und Brücken gewählt, deren Gerüst aus Zirkonoxid besteht, welches anschließend exakt zu den Nachbarzähnen passend, individuell farb- und formgestaltet mit Keramik bemalt wird und abschließend einen Glanzbrand erhält. Dieses Material ist sehr biokompatibel. Alternativen sind Glaskeramik, Presskeramik oder hochgoldhaltige, goldfarbene Legierungen und Nichtedelmetalllegierungen (silberfarben), welche keramisch verblendet werden können. Hochgoldhaltige Legierung bestehen hauptsächlich aus Gold und Platin, nichtedelmetallische Legierungen setzen sich hauptsächlich aus Palladium, Silber und Zinn zusammen. Weitere Metalle wie Zink, Indium, Iridium und Kupfer können vorhanden sein.

In Ihrer Zahnarztpraxis Erlangen besteht außerdem die Möglichkeit der abdruckfreien Abformung mittels eines Scanners. Wir arbeiten mit einem namenhaften Dentallabor zusammen, welches mit neuster Technik die beschliffenen Zähne im Mund einscannt. Somit kann auf den Abdruck mit einer Silikonmasse im Mund verzichtet werden. Im zahntechnischen Labor können Kronen, Brücken, Aufbissschienen und kombinierter Zahnersatz mittels CAD/CAM Technologie präzise modelliert und gefräst werden.

Bei jedem anzufertigenden Zahnersatz führen wir mit unseren Patienten eine Funktionsanlayse durch. Dabei wird geschaut wie die Zähne aufeinander beißen, ob es Störkontakte, schlechte Beiß-oder Knirschangewohnheiten gibt oder Beschwerden im Kiefergelenks- oder Kaumuskelbereich vorherrschen. Zur größeren Präzision wird bei allen Arbeiten ein Gesichtsbogen angelegt, damit kann der Zahntechniker die Modelle individueller einstellen und es bewirkt eine größere Passgenauigkeit.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Sind zu viele Zähne verloren gegangen, kann ein herausnehmbarer Zahnersatz angefertigt werden. Dieser hat die Eigenschaft, sowohl die Kau- und Sprachfunktion wiederherzustellen, als auch einen ästhetischen Ersatz zu bieten.

Es gibt Teilprothesen, die nur einige Zähne ersetzen und es gibt Totalprothesen, welche alle Zähne eines Kiefers ersetzen. Solche Prothesen können als Übergangslösung, s.g. Interims- oder Immediatprothesen, oder als definitive Versorgungen angefertigt werden.

Sind noch Restzähne vorhanden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese zu nutzen, um die Prothese zu befestigen. Aus physiologischer Sicht ist es am besten, wenn der Zahnersatz auf den Nachbarzähnen und auf dem zahnlosen Kieferkamm abgestützt wird. Eine elegante Lösung, bei der keine Verankerungselemente beim Tragen der Prothese zu erkennen sind, ist die Teleskopprothese. Deren Halt über die Friktion von zwei Hülsen, die auf dem Zahn und in der Prothese genau angepasst werden, gewährleistet ist

Teleskopprothese: Einige Restzähne werden beschliffen, Primärkronen auf Zähne zementiert (Metall oder Keramik), Sekundärkronen in Prothese eingearbeitet und wie Hülsen auf die Primärteile geschoben. Somit ist ein optimaler Halt und Sicherung gegen Schub- und Rotationskräfte gewährleistet.

Eine andere Lösung ist die Geschiebeprothese, welche über verschiedene Arten von Geschieben an der Restbezahnung verankert ist. Es gibt eine Vielzahl von Geschieben, welche in der Zahnarztpraxis Erlangen in enger Zusammenarbeit mit den Zahntechnikermeistern unserer Labore der Metropolregion Nürnberg ausgesucht werden.

Geschiebeprothese: Die vorhandenen Zähne werden überkront und auf der Rückseite mit einer Art Matrize versehen, in der Prothese ist der Patrizenteil eingearbeitet. Somit ist eine sehr genaue Passung realisierbar und der Zahnersatz gegen ungewünschte Bewegungen gesichert.

Die kostengünstigste aber leider ästhetisch weniger schöne Lösung ist eine Modellgussprothese. Diese wird mit gegossenen Klammern an den Nachbarzähnen fixiert. Der Zahntechniker nutzt die bauchige Form der Zähne, um einen optimalen Halt zu erreichen. Nach Möglichkeit werden die Klammern so gestaltet, dass nur wenig Metall sichtbar ist

Bedingt herausnehmbarer Zahnersatz

Hat der Patient den Wunsch, dass sein Zahnersatz besonders fest halten soll, dennoch zur gründlichen Reinigung herausgenommen werden kann, so kann ein bedingt abnehmbarer Zahnersatz hergestellt werden. Häufig wird auch darauf zurückgegriffen, wenn die Restbezahnung gering ist und der Wunsch nach einem festsitzenden Zahnersatz besteht. Mittels kleiner Riegel oder Schrauben kann die Prothese oder weitspannige Brückenkonstruktion von Ihnen selbst oder nur durch den Zahnarzt herausgenommen werden. Bei solchen Arbeiten ist es wichtig, dass der Patient regelmäßig zur Professionellen Zahnreinigung kommt.

Je nach individuellen Vorstellungen und Bedingungen sowie medizinischer Indikation beraten wir Sie gerne in der Zahnarztpraxis Erlangen zum Thema Zahnersatz. Sollten Sie den Wunsch haben, trotz mehrerer fehlender Zähne einen festsitzenden Zahnersatz haben zu wollen, dann kann mit Hilfe von Implantaten gearbeitet werden. Außerdem können durch Implantate Einzelzahnlücken geschlossen werden, ohne dass die Nachbarzähne beschliffen werden. Näheres dazu finden Sie in der Rubrik Implantate.