09131. 60 15 16

Behandlung Parodontitis | Parodontose

Behandlung Parodontitis | ParodontoseKeintest

Wurde eine Parodontitis | Parodontose diagnostiziert, führen wir Zahnärzte zur Sicherung der Diagnose einen Keimtest durch, der feststellt, welche Bakterien in erhöhter Anzahl vorhanden sind. Dazu werden filterpapierartige kleine dünne Spitzen in die sogenannte Zahnfleischtasche eingebracht, welche sich nun mit Entzündungssekret vollsaugen und in ein steriles Behältnis abgelegt werden.

Dieses wird nun sicher verpackt in ein Speziallabor zur Untersuchung geschickt. Anhand des farblich dargestellten Ergebnisses der 10 oder 20 Markerkeime kann nun gezielt therapiert werden. Erforderlich sind auch Röntgenbilder, um den Verlauf des Knochens und somit den Schweregrad der Parodontitis | Parodontose einzuschätzen.

Die Behandlung der Parodontitis | Parodontose erfolgt in drei Schritten

Vorbehandlung

Die Vorbehandlung beinhaltet eine Professionelle Zahnreinigung mit nachfolgender Kontrollsitzung und Ausmessen aller Zahnfleischtaschen mit 4-6 Punktmessung zur Erstellung des Parodontalstatus, welcher bei Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung verpflichtend vorgelegt werden muss und uns zur Dokumentation der Ausgangssituation dient.

Hauptbehandlung

Die Hauptbehandlung beinhaltet eine schmerzfreie und sanfte Zahnwurzelreinigung und -glättung, mittels Ultraschall und Handinstrumenten unter lokaler Anästhesie (örtlicher Betäubung). Dabei werden Konkremente, das sind steinartige Ablagerungen unter dem Zahnfleisch, und Entzündungsgewebe entfernt sowie der krankmachende Biofilm zerstört.

Erhaltungsphase

Regelmäßige Kontrollen und Professionelle Zahnreinigungen kennzeichnen die Erhaltungsphase. Dies ist im ersten Jahr nach erfolgter Therapie besonders wichtig, um einen Rückfall zu vermeiden. Voraussetzung für eine erfolgreiche Parodontitistherapie ist eine sehr gute Mitarbeit des Patienten. Ohne diese Mitarbeit, die auch von den gesetzlichen Krankenkassen verlangt wird, kann keine Parodontitisbehandlung erfolgreich durchgeführt werden. Dies bedeutet, dass der Patient alle ihm in der Vorbehandlung erklärten Hilfsmittel zur Plaqueentfernung benutzt und zeigt, dass er eine optimale Mundpflege betreibt.

Ziel der Parodontitis | Parondontose-Behandlung ist es, Keim- und Entzündungsfreiheit zu erzielen. Das Zahnfleisch wird am Ende einer erfolgreich durchgeführten Parodontitis | Parondontose- Behandlung nicht mehr bluten.

Unterstützend kommen während der Behandlung antibakterielle Mundspülungen, sowie Antibiotika zum Einsatz. Möchten Sie kein Antibiotikum einnehmen, informieren wir Zahnärzte Sie gern in unserer Zahnarztpraxis Erlangen über Alternativen aus der Ganzheitlichen Zahnmedizin GZM.