09131. 60 15 16

Oralchirurgie

OralchirurgieUm möglichst bis ins hohe Alter seine eigenen Zähne zu erhalten, ist neben guter häuslicher Mundhygiene und Vorsorge (Prophylaxe) auch der, mindestens zweimal im Jahr stattfindende, Kontrollbesuch beim Zahnarzt notwendig.

Sollte es vorkommen, dass ein Zahn nicht erhalten werden kann, z.B. aufgrund einer starken parodontalen Schädigung oder eines großen kariösen Defektes so nehmen wir in der Zahnarztpraxis Erlangen auch kleine chirurgische Eingriffe vor.

So zum Beispiel die einfache Zahnentfernung (Zahnextraktion). Dabei wird mittels eines Hebels der Zahn erst gelockert und anschließend mit der Zange aus dem Zahnfach gehoben.

Es gibt Zähne die nicht so einfach entfernt werden können aufgrund eines Schiefstandes oder weil sie fest mit dem Knochen verwachsen sind. Oft sind es Weisheitszähne, die durch ein zu geringes Platzangebot und die Gefahr der Zerstörung der Nachbarzähne in manchen Fällen nur entfernt werden können. Dann greifen wir auf die Osteotomie zurück. Der Vorgang ist ähnlich der einfachen Zahnentfernung, nur dass vorher der zahnumgebende Knochen abgetragen wird, oder der Zahn zerteilt wird um ihn leichter aus dem Zahnfach zu bergen.

Sollte ein Zahn bereits eine Wurzelbehandlung erfahren haben, so kommt es hin und wieder nach einigen Jahren vor, dass sich an der Spitze der Wurzel eine Entzündung bildet. Diese kann eine Schwellung und Schmerzen verursachen. Auch bei diesem Krankheitsbild kann ein oralchirurgischer Eingriff die Ursache und somit auch die Symptome beseitigen. Diese zahnärztliche Maßnahme nennt man Wurzelspitzenresektion und kann eine Zahnentfernung verhindern. Die Wurzelspitze wird mitsamt des Entzündungsgewebes entfernt und gut vernäht, nach wenigen Tagen sind Sie schmerzfrei und ihr Zahn kann weitere Jahre seine Kau-, Sprach- und ästhetische Funktion erfüllen.

Um störende Lippenbändchen zu entfernen nehmen wir eine s.g. Frenektomie vor. Ist ein Lippenbändchen zu tief in den Zahnzwischenraum eingewachsen, so kann es zu Zahnfehlstellungen führen und muss oft im Zuge einer kieferorthopädischen Behandlung entfernt werden.

Die Zahnärztinnen der Zahnarztpraxis Erlangen legen großen Wert auf eine sanfte und strukturschonende Arbeitsweiße. Somit kann eine komplikationsfreie Wundheilung und schnelle Genesung erfolgen. Die nun entstandene Zahnlücke kann mittels einer Brücke oder eines Implantats versorgt werden. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Eingriffen in der Zahnarztpraxis Erlangen. Auch als Angstpatient finden wir gemeinsam eine Lösung für Sie und können sogar auf eine Behandlung in Vollnarkose ausweichen.